Nachrichten aus der Gemeinde

Kartenvorverkauf hat begonnen ...

Jenseits der ausgetretenen Pfade
Idsteiner Kantorei und Chor L’espérance singen „Requiem for the Living“

 

Wenn sich das Kirchenjahr seinem Ende zuneigt, gedenken wir unserer Verstorbenen. Protestanten begehen den Ewigkeitssonntag, Katholiken Allerseelen. Für die allermeisten Menschen war oder ist auf ihrem Weg des Abschiednehmens Musik eine entscheidende Hilfe, Erinnerungsstütze oder Erleichterung. So steht das spätherbstliche Konzert von Idsteiner Kantorei und Chor L’espérance in diesem Spannungsfeld von berührender Ästhetik und der unabänderlichen Tatsache, der sich jeder Mensch stellen muss: dass wir sterblich sind.

Dan Forrest (*1978) schuf aus den alten Texten des Requiems, der lateinischen Totenmesse, ein beeindruckendes und berührendes Werk klanglicher Höhepunkte, die einmal an die „Carmina burana“, einmal an tiefgründige Filmmusik erinnern. Zu dem vierzigminütigen Werk kommen hinzu
Beethovens bekannte Coriolan-Ouvertüre und
Brahms' Schicksalslied, das ein Hölderlin-Gedicht über die Endlichkeit vertont.

Karten erhalten Sie telefonisch unter 06126/8530, bei Bürobedarf Schneider in Idstein, Limburger Str. 9, oder online unter Frankfurt-Ticket

Termine:

Samstag, den 16.11.19 um  19:30 Uhr

Sonntag, den 17.11.19 um   18:00 Uhr 

in der Unionskirche Idstein

 

Dekanatskantor Carsten F. Koch 

 

 

Losung

Losung und Lehrtext für Sonntag, 15. September 2019:

Herzlich lieb habe ich dich, HERR, meine Stärke!
Psalm 18,2

Eine Frau war in der Stadt, die war eine Sünderin. Sie fing an, Jesu Füße mit Tränen zu netzen und mit den Haaren ihres Hauptes zu trocknen, und küsste seine Füße und salbte sie mit dem Salböl.
Lukas 7,37.38


Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne und nähme doch Schaden an seiner Seele?

Mt 16,26 (L)