Nachrichten aus der Gemeinde

Herzliche Einladung zum Glaubenskurs 2019

"Götterspeise" - Wissen, was satt macht - Hören, was gut tut

An 4 Abenden lassen wir uns Grundthemen des Glaubens durch Kopf und Magen gehen. Zu Beginn kann ab 19:30 Uhr ein Imbiss eingenommen werden. Bei Getränken, in angenehmer Atmosphäre hält Pfarrer Ingo Schütz aus Bad Vilbel ab 20 Uhr Impulse zu den 4 Themen. Musiker Klaus-Andre Eickhoff sorgt mit seiner Musik am Flügel für den passenden Rahmen.

Für alle, die Antworten auf Grundfragen des Glaubens suchen oder Menschen, die Vergewisserung und Festigung wünschen.

Um Anmeldung wird per E-mail gebeten unter:

d.opel@ev-kirche-idstein.de oder kmklein@web.de oder
Tel. 06126 - 95 38 45

Die Abende können einzeln besucht werden.

 

Donnerstag, 14. März

Alles Zufall oder was? Unser Bild von Gott: Wie kann man im 21. Jahrhundert von einem Schöpfer sprechen? Von einem „lieben Gott“ angesichts millionenfachen Leidens? Oder lässt sich Unsagbares in ganz andere Worte fassen?


Freitag, 15. März

Verstaubter Schinken oder lebendiges Buch? Warum die Bibel ganz anders ist. Was ist wahr an Geschichten aus alter Zeit? Muss man die Texte heute noch lesen? Oder lesen die Texte am Ende uns?


Montag, 18. März

Der gute Mensch von Nazareth? Jesus – wer er war, ist und sein könnte: Was macht den Mann aus Galiläa so faszinierend? Was dachten andere von ihm, er selbst von sich? Und was die, die heute in ihm ihren Freund und Heiland sehen?


Dienstag, 19. März

Und jetzt – was tut mir gut? Leben als Christ: Was bedeutet es, an Gott zu glauben? Wie kann sich (m) ein Leben verändern? Was hilft mir, mein Vertrauen zu stärken und ihm Ausdruck zu verleihen?

Für das Team

Pfrin. Dr. Daniela Opel-Koch und Katja Klein

Losung

Losung und Lehrtext für Mittwoch, 20. Februar 2019:

Ich breite meine Hände aus zu dir, meine Seele dürstet nach dir wie ein dürres Land.
Psalm 143,6

Jesus spricht: Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.
Matthäus 11,28


Ich bin überzeugt, dass dieser Zeit Leiden nicht ins Gewicht fallen gegenüber der Herrlichkeit, die an uns offenbart werden soll.
Röm 8,18 (L)