Nachrichten aus der Gemeinde

Gendergerechtigkeit - Vortrag von Professor Dr. Dr. Alexander Lohner

Frauen sind weltweit nicht nur Opfer von körperlicher und seelischer Gewalt, sie werden darüber hinaus aufs gröbste benachteiligt: wirtschaftlich, sozial, kulturell, rechtlich und politisch. Insgesamt liegt laut UNO der Anteil der von Frauen geleisteten Arbeit weltweit bei 75 Prozent. Die Frauen erhalten in den Entwicklungsländern aber lediglich ein Zehntel des Einkommens, ihr Anteil am Eigentum liegt bei nur einem Prozent. Aber auch in den Industriestaaten ist das Spektrum der Gewalt gegen Frauen und ihrer Benachteiligung breit.

Eine besondere Bedeutung, diese Missstände zu überwinden, kommt Initiativen zu, die unter dem Begriff „Gender-Mainstreaming“ die Gleichstellung der Geschlechter auf allen gesellschaftlichen Ebenen durchzusetzen versuchen.

Es geht bei den hier tragenden Gendertheorien um die Überwindung sozialer Geschlechterrollen beziehungsweise sozialer Geschlechtsmerkmale, die in einer Kultur als typisch für ein bestimmtes Geschlecht angesehen werden, insofern sie ein Geschlecht benachteiligen oder bevorrechtigen.

Der Vortrag möchte nach einer Darstellung des weltweiten Ausmaßes geschlechtsspezifischer Diskriminierung in die Gendertheorien einführen und Wege aus der Geschlechterungerechtigkeit aufzeigen. 

Eintritt frei....

Professor Dr. Dr. Alexander Lohner ist Grundsatzreferent beim bischöflichen Hilfswerk Misereor und Dozent an der Universität Kassel.

Losung

Losung und Lehrtext für Sonntag, 15. September 2019:

Herzlich lieb habe ich dich, HERR, meine Stärke!
Psalm 18,2

Eine Frau war in der Stadt, die war eine Sünderin. Sie fing an, Jesu Füße mit Tränen zu netzen und mit den Haaren ihres Hauptes zu trocknen, und küsste seine Füße und salbte sie mit dem Salböl.
Lukas 7,37.38


Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne und nähme doch Schaden an seiner Seele?

Mt 16,26 (L)