An dieser Stelle finden Sie in loser Folge Predigtexte verschiedener Gottesdienste:

Vatertagsvideo mit Harmonic Brass

 

Christi Himmelfahrt? Die Bibel berichtet, dass Jesus 40 Tage nach Ostern vor den Augen seiner Jünger in den Himmel auffährt. Für viele ist das eine merkwürdige Vorstellung.

Deswegen erklärt Pfrin. Dr. Daniela Opel-Koch, was es mit diesem Feiertag eigentlich auf sich hat, was mit "Himmel" gemeint ist und warum es auch gar nicht unlogisch ist, ihn mit dem Vatertag zu verbinden.

Eingerahmt sind die Gedanken in wunderschöne Musik von Vivaldi: Die "Vier Jahreszeiten" werden von dem Blechbläserensemble "Harmonic Brass" gespielt. Dazu gibt es tolle Landschafts-Aufnahmen und Drohnenbilder. 

 

Das Blechbläserensemble "Harmonic Brass" gastiert seit Jahren regelmäßig in der Unionskirche Idstein (Evangelische Kirchengemeinde Idstein) und begeistert Jung und Alt mit seiner Musik. Im Rahmen der Dreharbeiten zur Himmelfahrtsandacht wurde auch "Palladio" von Karl Jenkins gefilmt.

Ein kleines musikalisches Schmankerl auf die Ohren! Viel Freude! 

 

Online-Andacht vom 14.03.2021

Pergolesi hat wenige Wochen vor seinem Tod im Alter von nur 26 Jahren ein eindrucksvolles Werk erschaffen, das Stabat Mater. Er verknüpft das tiefe Leid Marias, das sie am Kreuz ihres Sohnes empfunden haben muss, mit einer Musik, die die Ambivalenz des Kreuzes unterstreicht: das Kreuz ist nämlich nur oberflächlich betrachtet ein Folterinstrument. Blickt man in die Tiefe, lässt sich das große Plus Gottes darin erkennen, durch das er der Welt ein positives Vorzeichen gegeben hat. Auf diese diffizile theologische Frage geht Pfarrerin Dr. Daniela Opel-Koch ein.

Aufführende: Heike Heilmann (Sopran), Ulrike Malotta (Alt), Alexandra Wiedner (Violine 1), Katka Osaki (Violine 2), Emanuele Breda (Viola), Isabel Müller-Hornbach (Violoncello), Christian Undisz (Kontrabass), Franz Fink (Orgel). Aufnahme und Produktion: Dekanatskantor Carsten Koch und Carsten Vollmert

 

Fastnachts-Online-Andacht vom 14.02.2021

Noch immer verharren wir im Corona-Lockdown und alle sehnen sich nach ein wenig Freude und Spaß! Darum feiern wir heute mit Groß und Klein einen Fastnachtsgottesdienst - schließlich war Jesus auch jemand, der gern mit anderen zusammen feierte und Gott freut sich, wenn wir uns freuen und wenn wir anderen eine Freude machen. Der Predigttext zum Sonntag Estomihi steht im 1. Korintherbrief 13, das berühmte Hohelied der Liebe. Pfrin. Dr. Daniela Opel-Koch verarbeitet den Text de Paulus in Reimform, eine Büttenpredigt. Und wenn nicht die Liebe, was könnte uns besser durch diese Zeit bringen? Der Radetzky-Marsch wird von drei hochprominenten Organisten eingespielt: Herbert von Carstajan, Mr. Pumm Uckel und Dr. Friedrich Frosch. Die überfüllte Unionskirche klatscht und jubelt wie verrück und lädt ein, mitzuklatschen und mitzufeiern!

Herzliche Grüße 

  Das Fastnachts-Team

 

Silvester-Andacht

Liebe Freunde, KirchenvorsteherInnen, Gemeindemitglieder, Konfis... 

Weihnachten ohne Präsenzgottesdienste und auch Silvester - das ist schon komisch. Es fehlt etwas! Gerade der Altjahresabend ist immer ein sehr wichtiger Gottesdienst - normalerweise bekommen wir durch die Feier des Abendmahls alles Alte und Schwere abgenommen.

Carsten Koch und ich laden anhand unserer Weihnachtsbaumanhänger zu einem Rück- und Ausblick 2020/21 in unser Wohnzimmer ein. Musikalisch untermalt wird das geistliche Wort von den beiden "Schlagern" am Silvesterabend: "Von guten Mächten" und "Meine Zeit steht in deinen Händen".

Wir freuen uns, wenn Ihr das Video teilt, unseren Kanal abonniert und/oder uns einen Daumen hoch gebt. 

Hier geht es zum Video!

Einen guten Rutsch, ein gesegnetes neues Jahr und vor allem eine hoffnungsfrohe Perspektive auf 2021! 

Herzliche Grüße
Daniela Opel-Koch und Carsten Koch

 

Frohe Weihnachten 2020

Was für ein verrücktes Jahr liegt hinter uns. Weihnachten fällt für uns alle ganz anders aus und die meisten von uns vermissen am Heiligen Abend irgendetwas: Familienmitglieder, Freunde, Miteinander und manch einer bestimmt auch den Gottesdienst. 

Was wir Euch und Ihnen hier anbieten, ist kein Ersatz für einen Weihnachtsgottesdienst, doch ein Signal unserer Verbundenheit mit Euch und Ihnen und auch untereinander. Die Kolleginnen und Kollegen aus der Region haben "Weihnachtsstimmen" zu einem einmaligen Projekt gemacht. Jeder Zuschauer hat die Gelegenheit, "seine/ihre Kirche" zu erleben und zugleich über den Tellerrand zu schauen und mit vielen, vielen anderen verbunden zu sein. 

Die Weihnachtsbotschaft wird in einer 8minütigen Andacht transportiert,
gerahmt von fröhlicher Musik, die unsere Gesamtsituation nicht herunterspielt, sondern unserer Hoffnung einen dicken Akzent verleihen will.
Mitgewirkt haben Choristen aus Kantorei, Gospelchor, Chor l'Espérance und unserem Kinderprojektchor. Danke an Euch!

So laden wir Sie, Euch, alle nun ein: Klicken, schauen und hören, wenn es
gefällt, weitergeben und Daumen hoch:-)

https://youtu.be/RYen8WZ83U4

Ein gesegnetes Weihnachtsfest wünschen 
Daniela und Carsten

 

Video-Andacht zum Ewigkeitssonntag, den 22.11.2020

Mit dem Ewigkeitssonntag endet das Kirchenjahr. Traditionell gedenkt die Evangelische Kirche an diesem Tag ihrer Verstorbenen. Der 42. Psalm in der Vertonung Mendelssohn Bartholdys gibt der Sehnsucht eines religiös empfindenden Menschen Ausdruck: "Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser." Die Sehnsüchte können ganz verschieden sein, der Fokus liegt aber auf den lieben Menschen, die uns für immer verlassen haben.

Die musiklische Produktion ist gewiss einzigartig. Am 13.10.20 hat die Nassauische Kammerphilharmonie das Stück in der Unionskirche eingespielt. Die Choristen sind jeweils einzeln in die Kirche gekommen und haben ihre Stimme eingesungen. Das gesamte Klangerlebnis ist aber dann am Computer entstanden.

 

Video-Andacht Sonntag, den 16.08.2020

Die Sommerferien gehen zu Ende und für viele Erwachsene und Kinder beginnt der Arbeits- und Schulalltag. Wir sind an einem Übergang, so wie es viele in unserem Leben gibt: Wachen und schlafen, geboren werden und sterben, in den Ruhestand gehen, heiraten, eine Familie gründen... Ein besonderer Übergang ist der vom Kindergarten in die Schule und auch die neuen Fünftklässler sind gespannt auf den ersten Tag an der weiterführenden Schule. Acht von ihnen schicken auf diesem Weg ihre guten Wünsche!

Begleitet wird "Übergänge" von Chor l'espérance unter der Leitung von Dekanatskantor Carsten Koch. Die drei Stücke wurden absolut coronafreundlich erstellt und nur am Rechner zu einem Chorstück! Vielen Dank an alle Mitwirkenden.

Pfarrerin Dr. Daniela Opel-Koch gibt noch einen kurzen Impuls zum Segen, denn leider werden vielerorts keine Einschulungsgottesdienste stattfinden. Die Kirchen sind aber auf Schulhöfen und bei Einschulungsfeiern vertreten. Wer aber sein Kind für den neuen Lebensabschnitt zu segnen, bekommt hier ein paar Tipps! Und überhaupt zum Segen, denn schließlich sind gute Wünsche an jedem Übergang sinnvoll und schön.

 

Video-Andacht Sonntag, den 21.06.2020

12 Wochen lang haben wir versucht, gute Gedanken, Trost, Freude, Hoffnung, Glaubensinhalte in kleinen Video-Clips zu übermitteln. Dabei gab es auch einige Pannen. In Filmen nennt man das Outtakes! 
Wenn wir auch alle Tag für Tag ein Stück Alltag zurückerobern, haben wir doch den Eindruck, dass es noch viele Menschen gibt, die nicht nur euphorisch sind. Es herrscht eher Vorsicht, ein bisschen Ängstlichkeit, bei einen auch Aggressivität oder Traurigkeit... so tasten wir uns langsam voran! Was gegen alle komischen Gefühle hilft, ist lachen. Und das hoffen wir sehr, dass Ihr beim 5-Minuten-Clip einiges zu lachen habt! 

Herzliche Grüße
Ihre/Eure
Daniela Opel-Koch und Carsten Koch mit allen Hauptdarstellern! 

 

Video-Andacht Sonntag, den 14.06.2020

Liebe ist eine unglaublich starke Kraft. Jeder kennt sie in ihren verschiedenen Facetten: als Vater- und Mutterliebe, als Freundschaft oder Sympathie, als Erotik und Leidenschaft... Für Christenmenschen ist natürlich entscheidend, dass Gottes Liebe grenzenlos ist. Er ist immer dazu bereit, uns aus seinem Vorrat zu betanken. Und weil wir diese Liebe erfahren dürfen, können wir uns selbst und unseren Nächsten lieben. Liebe hat auch etwas mit Genuss zu tun und wir hoffen, dass sie auch die Brücke zwischen uns Lebenden und unseren Verstorbenen schlägt.

Birgit Meyer hat den Herzweg des Friedens in Berghausen und Dörsdorf erschaffen. Sie nimmt uns mit, erzählt einen kleinen Ausschnitt aus ihrer bewegten Biographie und lädt Sie ein! Der knapp 9 km lange Pilgerweg ist wunderschön! Besuchen Sie gern ihre Homepage www.birgit-meyer.com

Im Video erklingen zwei Eigenkompositionen von Carsten Koch. "Liebe überwindet alles" haben wir im Zusammenhang mit dem 200. Jubiläum der Nassauischen Union im Jahr 2017 geschrieben und komponiert. Es war Teil des Musicals "Kinder, Kirche, Kunst und Kult." "Dany's Lied" brauchen wir wahrschienlich nicht groß erklären:-). Den Zusammenhang zwischen "Wie schön leuchtet der Morgenstern" und unserem Thema "Liebe" finden Sie in diversen Strophen dieses einzigartigen Kirchenliedes.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Séraphine, die uns wieder so freundlich ausgeholfen hat. Und bei Carsten Vollmert, der gemeinsam mit Carsten Koch die Produktion gemanaget hat.

 

Video-Andacht Sonntag, den 07.06.2020

Am Trinitatis-Sonntag sind wir vor eine denkerische und gefühlsmäßige Herausforderung gestellt. 1+1+1=1! Vater, Sohn und Heiliger Geist sind EIN Gott.

Insbesondere im interreligiösen Dialog wird immer wieder eine Frage an Christenmenschen gestellt: "Wenn ihr an einen einzigen Gott glaubt, wie kann dann Jesus und der Heilige Geist auch Gott sein? Ihr verehrt dann doch offenbar drei Götter?!"

Wir versuchen Trinität mit kleinen Beispielen zu erklären - wohl wissend, dass keines die Sache zu 100% trifft. Wie auch? Das Geheimnis Gottes ist nicht vollkommen zu erfassen, aber wir können uns mit unserer Sprache und unserem Verstand annähern. Und auch das Wohltuende, Gute erkennen, was die Dreifaltigkeit mit sich bringt.

Ein musikalisches Trio war an Trinitatis natürlich ein Muss! Alexandra Wiedner-Lorenz (Violine), Karolina Rybka (Bratsche) und Attila Hündöl (Cello) spielen Auszüge aus Ludwig van Beethovens Streich-Trio, Es-Dur, op. 3.

Herzlichen Dank an Jutta Klemmt und Dr. Jens Ried, die bei diesem komplizierten theologischen Thema geholfe haben, die Gedanken zu ordnen.

 

Video-Andacht Sonntag, den 31.05.2020

Wer in Idstein und Umgebung lebt, der weiß, dass an Pfingsten normalerweise Reitsport der Extraklasse beim Wiesbadener Pfingstturnier geboten wird.

Da dieses in 2020 nicht stattfinden kann, haben wir uns ein Pony gesucht, mit dessen Hilfe wir zwei wichtige Aspekte des Pfingstfestes erläutern: Bewahrung und Wertschätzung der Schöpfung und das Wirken des Heiligen Geistes als Quelle der Kraft, der Liebe, der Besonnenheit.

Die "Reit-Musik" stammt von Robert Schumann ("Jägerliedchen", "Wilder Reiter", "Reiterstück"), gespielt von Dekanatskantor Carsten Koch auf der Walcker-Orgel.

Vielen Dank an Christiane Munzel und Bayard!

Kamera, Ton und Schnitt von Carsten Koch. Wir danken Carsten Vollmert für die Unterstützung bei der Produktion.

 

Video-Andacht Sonntag, den 24.05.2020

Feiern ist etwas, das die meisten Menschen gerne machen. Weil es ablenkt, Freude bereitet und man sich überraschen lassen kann.

Corona hat uns in dieser Hinsicht ziemlich ausgebremst. Viele Feierlichkeiten mussten abgesagt oder verschoben werden. Doch peu à peu werden wieder mehr Kontakte - mit aller gebotenen Vorsicht - möglich.

Auch der Kirchenvorstand der Ev. Kirchengemeinde Idstein hat sich viele Gedanken zur Umsetzung des Hygienekonzepts der EKHN gemacht. Am Pfingstssonntag darf um 10.30 Uhr Gottesdienst in der Unionskirche gefeiert werden. Mundschutz nicht vergessen. Es erklingt die "Festmusikk" von M.L.Takle - gespielt von Dekanatskantor Carsten Koch.

 

Video-Andacht Sonntag, den 17.05.2020

Am Sonntag "Rogate" steht das Beten im Mittelpunkt.

Beten gehört wesentlich zum Glauben dazu, aber viele haben Anfragen an die Art und Weise, die Wirksamkeit, den Sinn und Zweck...

Pfarrerin Dr. Daniela Opel-Koch versucht kleine Anstöße zu geben, um das Beten neu zu entdecken. Dabei hilft moderne, christliche Musik; gespielt von Dekanatskantor Carsten Koch (E-Piano und Walcker-Orgel), Martin Standke (Schlagzeug), Marek Herz (Gitarre), Tim Roth (Bass) und Olga Zaitseva-Herz (Vocals).

 

Video-Andacht Sonntag, den 10.05.2020

Am Sonntag Kantate steht Musik im Mittelpunkt.

Dekanatskantor Carsten Koch hat mit 12 Sängerinnen und Sängern ein virtuelles Ständchen zum Muttertag eingesungen - jede und jeder einzeln mit Kopfhörern, zusammengefügt am PC (Danke an Carsten Vollmert und Sebastian Höwer. Text der 2./3. Strophe von Pfrin. Dr. Daniela Opel-Koch). Zum Muttertag gehört natürlich auch ein Danke-Kuchen. Anhand eines leckeren Kuchen-Rezepts zum Nachbacken und mit Bildern aus der Landwirtschaft veranschaulichen wir die weiblichen Wesenszüge Gottes. Vielen Dank auch an Familie Michel, die uns mit Tieren, Traktor und Weizenfeld ausgeholfen hat. Und natürlich an Johann und Séraphine!

 

Rästel-Andacht Sonntag, den 03.05.2020

Am Sonntag Jubilate geht es um Freude, Lob, Dank und Staunen. 

Die Idsteiner Unionskirche hat viele "geheime" Orte zum Staunen, die Pfarrerin Dr. Daniela Opel-Koch und Dekanatskantor Carsten Koch in diesem Video präsentieren. 

Klug ist es, Zettel und Stift bereit zu legen, weil an jeder Station ein Buchstabe gesammelt werden kann, der am Ende die Frohe Botschaft des Sonntags ergibt.

  

Video-Andacht Sonntag,den 26.06.2020

Die meisten kennen den 23. Psalm "Der Herr ist mein Hirte". 

Am Sonntag "Miserikordias Domini" kommt der gute Hirte mit seinen Schafen in den Blick. Katja und Anna Berbalk, Ralf Pokoyski und Jaak Bossuyt haben uns dabei geholfen, dieses biblische Bild zu verstehen. Sie alle haben nämlich mit Schafen zu tun. 

Dekanatskantor Carsten Koch am Klavier und Susanne Kohnen mit der Oboe spielen J.S. Bachs "Schafe können sicher weiden". Theologische Auslegung: Pfarrerin Dr. Daniela Opel-Koch Kamera: Carsten Koch und Daniela Opel-Koch;-) 

Wir wünschen Euch und Ihnen viel Freude an diesen wunderbaren Bildern und Klängen.

 

Video-Andacht Sonntag, den 19.04.2020

Die Walcker-Orgel in der Unionskirche ist im gleichen Jahr gebaut worden wie die Titanic, 1912! Sie schenkt uns Sonntag für Sonntag heitere, bedächtige, wunderbare, außergewöhnliche Töne!

Pfarrerin Dr. Daniela Opel-Koch und Dekanatskantor Carsten Koch erklären mit Wort und Klang für Kleine und Große den Zusammenhang zwischen Luft, Atem und Heiligem Geist.

 

 

Video-Andacht zum Ostersonntag am 12.04.2020

Der Herr ist auferstanden, er ist wahrhaftig auferstanden!  

Wir wünschen frohe Ostern. Und ganz viele Idsteiner und Freunde der Gemeinde mit uns!

Pfarrerin Dr. Daniela Opel-Koch, Dekanatskantor Carsten Koch und vielen Gemeindeglieder

 

Video-Andacht zum Sonntag Palmarum am 05.04.2020

Dekanatskantor Carsten Koch spielt auf der Walcker-Orgel. Palmen- und Ermutigungsgedanken von Pfarrerin Dr. Daniela Opel-Koch.

 

Video-Andacht von Sonntag, den 29.03.2020

Pfarrerin Dr. Daniela Opel-Koch und Dekanatskantor Carsten Koch

 

Weitere Texte:

Einen neuen Blick auf Jesu Tod am Kreuz verschafft Pfarrerin Dr. Daniela Opel-Koch der Gemeinde beim Karfreitagsgottesdienst 2018 und regt damit zum Nachdenken an. 

Den vollständigen Text finden Sie hier.

Mit dem Thema "Gefühle" beschäftigte sich Pfarrerin Dr. Daniela Opel-Koch in ihrer Predigt zur Fastnacht 2018.
Den vollständigen Text finden Sie hier.

In der Christmette am Heiligen Abend buchstabierte Pfarrerin Dr. Daniela Opel-Koch das Wort Weihnacht und nahm die Zuhörer damit auf eine Reise durch das Wunder der Weihnacht.
Den vollständigen Text finden Sie hier.

 

Haben Sie Interesse daran eine bestimmte Predigt nachzulesen, so wenden Sie sich an den entsprechenden Prediger. 

Losung

Losung und Lehrtext für Dienstag, 15. Juni 2021:

Gelobt sei Gott, der mein Gebet nicht verwirft noch seine Güte von mir wendet.
Psalm 66,20

Haltet fest am Gebet, wachen Sinnes und voller Dankbarkeit!
Kolosser 4,2


Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen.

Apostelgeschichte 5, 29