An dieser Stelle finden Sie in loser Folge Predigtexte verschiedener Gottesdienste:

Video-Andacht Sonntag, den 16.08.2020

Die Sommerferien gehen zu Ende und für viele Erwachsene und Kinder beginnt der Arbeits- und Schulalltag. Wir sind an einem Übergang, so wie es viele in unserem Leben gibt: Wachen und schlafen, geboren werden und sterben, in den Ruhestand gehen, heiraten, eine Familie gründen... Ein besonderer Übergang ist der vom Kindergarten in die Schule und auch die neuen Fünftklässler sind gespannt auf den ersten Tag an der weiterführenden Schule. Acht von ihnen schicken auf diesem Weg ihre guten Wünsche!

Begleitet wird "Übergänge" von Chor l'espérance unter der Leitung von Dekanatskantor Carsten Koch. Die drei Stücke wurden absolut coronafreundlich erstellt und nur am Rechner zu einem Chorstück! Vielen Dank an alle Mitwirkenden.

Pfarrerin Dr. Daniela Opel-Koch gibt noch einen kurzen Impuls zum Segen, denn leider werden vielerorts keine Einschulungsgottesdienste stattfinden. Die Kirchen sind aber auf Schulhöfen und bei Einschulungsfeiern vertreten. Wer aber sein Kind für den neuen Lebensabschnitt zu segnen, bekommt hier ein paar Tipps! Und überhaupt zum Segen, denn schließlich sind gute Wünsche an jedem Übergang sinnvoll und schön.

 

Video-Andacht Sonntag, den 21.06.2020

12 Wochen lang haben wir versucht, gute Gedanken, Trost, Freude, Hoffnung, Glaubensinhalte in kleinen Video-Clips zu übermitteln. Dabei gab es auch einige Pannen. In Filmen nennt man das Outtakes! 
Wenn wir auch alle Tag für Tag ein Stück Alltag zurückerobern, haben wir doch den Eindruck, dass es noch viele Menschen gibt, die nicht nur euphorisch sind. Es herrscht eher Vorsicht, ein bisschen Ängstlichkeit, bei einen auch Aggressivität oder Traurigkeit... so tasten wir uns langsam voran! Was gegen alle komischen Gefühle hilft, ist lachen. Und das hoffen wir sehr, dass Ihr beim 5-Minuten-Clip einiges zu lachen habt! 

Herzliche Grüße
Ihre/Eure
Daniela Opel-Koch und Carsten Koch mit allen Hauptdarstellern! 

 

Video-Andacht Sonntag, den 14.06.2020

Liebe ist eine unglaublich starke Kraft. Jeder kennt sie in ihren verschiedenen Facetten: als Vater- und Mutterliebe, als Freundschaft oder Sympathie, als Erotik und Leidenschaft... Für Christenmenschen ist natürlich entscheidend, dass Gottes Liebe grenzenlos ist. Er ist immer dazu bereit, uns aus seinem Vorrat zu betanken. Und weil wir diese Liebe erfahren dürfen, können wir uns selbst und unseren Nächsten lieben. Liebe hat auch etwas mit Genuss zu tun und wir hoffen, dass sie auch die Brücke zwischen uns Lebenden und unseren Verstorbenen schlägt.

Birgit Meyer hat den Herzweg des Friedens in Berghausen und Dörsdorf erschaffen. Sie nimmt uns mit, erzählt einen kleinen Ausschnitt aus ihrer bewegten Biographie und lädt Sie ein! Der knapp 9 km lange Pilgerweg ist wunderschön! Besuchen Sie gern ihre Homepage www.birgit-meyer.com

Im Video erklingen zwei Eigenkompositionen von Carsten Koch. "Liebe überwindet alles" haben wir im Zusammenhang mit dem 200. Jubiläum der Nassauischen Union im Jahr 2017 geschrieben und komponiert. Es war Teil des Musicals "Kinder, Kirche, Kunst und Kult." "Dany's Lied" brauchen wir wahrschienlich nicht groß erklären:-). Den Zusammenhang zwischen "Wie schön leuchtet der Morgenstern" und unserem Thema "Liebe" finden Sie in diversen Strophen dieses einzigartigen Kirchenliedes.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Séraphine, die uns wieder so freundlich ausgeholfen hat. Und bei Carsten Vollmert, der gemeinsam mit Carsten Koch die Produktion gemanaget hat.

 

Video-Andacht Sonntag, den 07.06.2020

Am Trinitatis-Sonntag sind wir vor eine denkerische und gefühlsmäßige Herausforderung gestellt. 1+1+1=1! Vater, Sohn und Heiliger Geist sind EIN Gott.

Insbesondere im interreligiösen Dialog wird immer wieder eine Frage an Christenmenschen gestellt: "Wenn ihr an einen einzigen Gott glaubt, wie kann dann Jesus und der Heilige Geist auch Gott sein? Ihr verehrt dann doch offenbar drei Götter?!"

Wir versuchen Trinität mit kleinen Beispielen zu erklären - wohl wissend, dass keines die Sache zu 100% trifft. Wie auch? Das Geheimnis Gottes ist nicht vollkommen zu erfassen, aber wir können uns mit unserer Sprache und unserem Verstand annähern. Und auch das Wohltuende, Gute erkennen, was die Dreifaltigkeit mit sich bringt.

Ein musikalisches Trio war an Trinitatis natürlich ein Muss! Alexandra Wiedner-Lorenz (Violine), Karolina Rybka (Bratsche) und Attila Hündöl (Cello) spielen Auszüge aus Ludwig van Beethovens Streich-Trio, Es-Dur, op. 3.

Herzlichen Dank an Jutta Klemmt und Dr. Jens Ried, die bei diesem komplizierten theologischen Thema geholfe haben, die Gedanken zu ordnen.

 

Video-Andacht Sonntag, den 31.05.2020

Wer in Idstein und Umgebung lebt, der weiß, dass an Pfingsten normalerweise Reitsport der Extraklasse beim Wiesbadener Pfingstturnier geboten wird.

Da dieses in 2020 nicht stattfinden kann, haben wir uns ein Pony gesucht, mit dessen Hilfe wir zwei wichtige Aspekte des Pfingstfestes erläutern: Bewahrung und Wertschätzung der Schöpfung und das Wirken des Heiligen Geistes als Quelle der Kraft, der Liebe, der Besonnenheit.

Die "Reit-Musik" stammt von Robert Schumann ("Jägerliedchen", "Wilder Reiter", "Reiterstück"), gespielt von Dekanatskantor Carsten Koch auf der Walcker-Orgel.

Vielen Dank an Christiane Munzel und Bayard!

Kamera, Ton und Schnitt von Carsten Koch. Wir danken Carsten Vollmert für die Unterstützung bei der Produktion.

 

Video-Andacht Sonntag, den 24.05.2020

Feiern ist etwas, das die meisten Menschen gerne machen. Weil es ablenkt, Freude bereitet und man sich überraschen lassen kann.

Corona hat uns in dieser Hinsicht ziemlich ausgebremst. Viele Feierlichkeiten mussten abgesagt oder verschoben werden. Doch peu à peu werden wieder mehr Kontakte - mit aller gebotenen Vorsicht - möglich.

Auch der Kirchenvorstand der Ev. Kirchengemeinde Idstein hat sich viele Gedanken zur Umsetzung des Hygienekonzepts der EKHN gemacht. Am Pfingstssonntag darf um 10.30 Uhr Gottesdienst in der Unionskirche gefeiert werden. Mundschutz nicht vergessen. Es erklingt die "Festmusikk" von M.L.Takle - gespielt von Dekanatskantor Carsten Koch.

 

Video-Andacht Sonntag, den 17.05.2020

Am Sonntag "Rogate" steht das Beten im Mittelpunkt.

Beten gehört wesentlich zum Glauben dazu, aber viele haben Anfragen an die Art und Weise, die Wirksamkeit, den Sinn und Zweck...

Pfarrerin Dr. Daniela Opel-Koch versucht kleine Anstöße zu geben, um das Beten neu zu entdecken. Dabei hilft moderne, christliche Musik; gespielt von Dekanatskantor Carsten Koch (E-Piano und Walcker-Orgel), Martin Standke (Schlagzeug), Marek Herz (Gitarre), Tim Roth (Bass) und Olga Zaitseva-Herz (Vocals).

 

Video-Andacht Sonntag, den 10.05.2020

Am Sonntag Kantate steht Musik im Mittelpunkt.

Dekanatskantor Carsten Koch hat mit 12 Sängerinnen und Sängern ein virtuelles Ständchen zum Muttertag eingesungen - jede und jeder einzeln mit Kopfhörern, zusammengefügt am PC (Danke an Carsten Vollmert und Sebastian Höwer. Text der 2./3. Strophe von Pfrin. Dr. Daniela Opel-Koch). Zum Muttertag gehört natürlich auch ein Danke-Kuchen. Anhand eines leckeren Kuchen-Rezepts zum Nachbacken und mit Bildern aus der Landwirtschaft veranschaulichen wir die weiblichen Wesenszüge Gottes. Vielen Dank auch an Familie Michel, die uns mit Tieren, Traktor und Weizenfeld ausgeholfen hat. Und natürlich an Johann und Séraphine!

 

Rästel-Andacht Sonntag, den 03.05.2020

Am Sonntag Jubilate geht es um Freude, Lob, Dank und Staunen. 

Die Idsteiner Unionskirche hat viele "geheime" Orte zum Staunen, die Pfarrerin Dr. Daniela Opel-Koch und Dekanatskantor Carsten Koch in diesem Video präsentieren. 

Klug ist es, Zettel und Stift bereit zu legen, weil an jeder Station ein Buchstabe gesammelt werden kann, der am Ende die Frohe Botschaft des Sonntags ergibt.

  

Video-Andacht Sonntag,den 26.06.2020

Die meisten kennen den 23. Psalm "Der Herr ist mein Hirte". 

Am Sonntag "Miserikordias Domini" kommt der gute Hirte mit seinen Schafen in den Blick. Katja und Anna Berbalk, Ralf Pokoyski und Jaak Bossuyt haben uns dabei geholfen, dieses biblische Bild zu verstehen. Sie alle haben nämlich mit Schafen zu tun. 

Dekanatskantor Carsten Koch am Klavier und Susanne Kohnen mit der Oboe spielen J.S. Bachs "Schafe können sicher weiden". Theologische Auslegung: Pfarrerin Dr. Daniela Opel-Koch Kamera: Carsten Koch und Daniela Opel-Koch;-) 

Wir wünschen Euch und Ihnen viel Freude an diesen wunderbaren Bildern und Klängen.

 

Video-Andacht Sonntag, den 19.04.2020

Die Walcker-Orgel in der Unionskirche ist im gleichen Jahr gebaut worden wie die Titanic, 1912! Sie schenkt uns Sonntag für Sonntag heitere, bedächtige, wunderbare, außergewöhnliche Töne!

Pfarrerin Dr. Daniela Opel-Koch und Dekanatskantor Carsten Koch erklären mit Wort und Klang für Kleine und Große den Zusammenhang zwischen Luft, Atem und Heiligem Geist.

 

 

Video-Andacht zum Ostersonntag am 12.04.2020

Der Herr ist auferstanden, er ist wahrhaftig auferstanden!  

Wir wünschen frohe Ostern. Und ganz viele Idsteiner und Freunde der Gemeinde mit uns!

Pfarrerin Dr. Daniela Opel-Koch, Dekanatskantor Carsten Koch und vielen Gemeindeglieder

 

Video-Andacht zum Sonntag Palmarum am 05.04.2020

Dekanatskantor Carsten Koch spielt auf der Walcker-Orgel. Palmen- und Ermutigungsgedanken von Pfarrerin Dr. Daniela Opel-Koch.

 

Video-Andacht von Sonntag, den 29.03.2020

Pfarrerin Dr. Daniela Opel-Koch und Dekanatskantor Carsten Koch

 

Weitere Texte:

Einen neuen Blick auf Jesu Tod am Kreuz verschafft Pfarrerin Dr. Daniela Opel-Koch der Gemeinde beim Karfreitagsgottesdienst 2018 und regt damit zum Nachdenken an. 

Den vollständigen Text finden Sie hier.

Mit dem Thema "Gefühle" beschäftigte sich Pfarrerin Dr. Daniela Opel-Koch in ihrer Predigt zur Fastnacht 2018.
Den vollständigen Text finden Sie hier.

In der Christmette am Heiligen Abend buchstabierte Pfarrerin Dr. Daniela Opel-Koch das Wort Weihnacht und nahm die Zuhörer damit auf eine Reise durch das Wunder der Weihnacht.
Den vollständigen Text finden Sie hier.

 

Haben Sie Interesse daran eine bestimmte Predigt nachzulesen, so wenden Sie sich an den entsprechenden Prediger. 

Losung

Losung und Lehrtext für Mittwoch, 28. Oktober 2020:

Wo ist ein Fels außer unserm Gott?
Psalm 18,32

Einen andern Grund kann niemand legen außer dem, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus.
1.Korinther 3,11

Unser Gemeindebüro ist zu den angegebenen Zeiten wieder für Sie geöffnet.

Aufgrund unseres Hygiene-Konzepts erfolgt der Einlass einzeln. Bitte machen Sie von der Klingel Gebrauch und tragen Sie einen Mund- und Nasen-Schutz.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Des Weiteren können Sie wie bisher Ihre Anliegen auch telefonisch oder per eMail klären.

Hinweis zu unseren Gottesdiensten

Auszug aus dem Hygienekonzept:

•    Es dürfen 75 Personen teilnehmen
•    Personen aus einem Haushalt können zusammensitzen 
•    Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
•    Kein allgemeines Mitsprechen. Texte oder Antworten dürfen nur gesprochen werden, wenn die Pfarrerin oder der Pfarrer dazu auffordert.


•    Das Tragen des Mund-Nase-Schutzes ist auch am Sitzplatz verpflichtend.

Wir bitten darum diese Regeln zu unser aller Schutz einzuhalten.

Vielen Dank und einen schönen Gottesdienst.

Ihr Kirchenvorstand


Suchet der Stadt Bestes und betet für sie zum HERRN; denn wenn's ihr wohlgeht, so geht's euch auch wohl.

Jer 29,7 (L)


Video-Andachten zum Nachhören