Nassauische Union

Jubiläumsjahr 2017

Gemeinsam feiern in Idstein vom 11.-13.08.2017

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Das Jahr 2017 steht weltweit im Zeichen der Reformation. Der 31. Oktober gilt als der Tag, an dem der Mönch und spätere Reformator Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg schlug. Damit setze er eine enorme Protestbewegung in Gang, die schließlich zur Entstehung der Evangelischen Kirche führte. Seit 500 Jahren prägt die Reformation die Kirche und die Gesellschaft - bis heute. Das wird 2017 überall in Deutschland und darüber hinaus auf vielfältige Weise gefeiert.

200 Jahre Nassauische Union in Idstein

Die Stadt Idstein, die Evangelische Kirchengemeinden in und um Idstein sowie die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau blicken im Jahr 2017 auf ein weiteres Jubiläum im Zeichen der Reformation, denn 1817 wurde in Idstein die sogenannte "Nassauische Union" beschlossen. Daran erinnert noch heute das Kirchengebäude - die Unionskirche. Sie ist wegen ihrer einzigartigen Gemälde und ihres Altars besonders sehenswert. Aufgrund der "Nassauischen Union" wurde Idstein vor kurzem als "Reformationsstadt Europas" ausgezeichnet.

Der Hintergrund

Die beiden damaligen großen Konfessionen des Protestantismus - die Anhänger Martin Luthers und die sogenannten "Reformierten" - waren sich uneinig im Verständnis des Abendmahls. Deshalb blieben sie getrennt: keine gemeinsamen Gottesdienste, keine gemeinsame Feier des Abendmahls. Solche Unterschiede konnten sogar Kriege herbeiführen. Der damalige Nassauische Landesfürst Herzog Wilhelm war der erste Landesherr, der 1817 beide Konfessionen zusammen brachte. Die von ihm initiierte Union in Idstein öffnete ein neues Kapitel in der Geschichte des zerstrittenen Protestantismus. Die Unterschiede zwischen den Konfessionen konnten überwunden werden. Gemeinsam feiern wurde möglich

Die Gegenwart

Es ist der Reformation eigen, Trennungen und Abgrenzungen wahrzunehmen, in Frage zu stellen und möglichst zu überwinden. Das Jubiläumsjahr 2017 regt neu dazu an, Begegnungen zwischen unterschiedlichsten Menschen zu ermöglichen und mit ganzem Herzen für eine offene Gesellschaft einzutreten.

Gemeinsam feiern in Idstein

Vom 11. - 13. August 2017 findet das Jubiläumsfest "200 Jahre Nassauische Union" statt. Feiern Sie die Erinnerung an dieses historisch bedeutsame Ereignis mit.

Folgen Sie der Spur des Aufeinander Zugehens bis heute. Genießen Sie ein tolles sommerliches Festwochenende inmitten der beeindruckenden Altstadtkulisse von Idstein - rund um die bis dahin frisch renovierte Unionskirche. Herzlich willkommen!

Weitere Informationen finden Sie hier.


Flyer zum Download

Die Unionen in Nassau (Idstein) und Preußen kommen 1817 zustande. Nach drei Jahrhunderten können Lutheraner und Reformierte miteinander Gottesdienste feiern und Abendmahl halten. Hauptinitiator dieser Reform war Herzog Wilhelm von Nassau (1792–1839).