Lasst die Kinder zu mir kommen...

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Arbeit mit Kindern verstehen sich als Wegbegleiter, die sich solidarisch und ermutigend den Kindern zuwenden und durch Authentizität einen Zugang zum Glauben eröffnen möchten. Ziel unserer pädagogischen Bemühungen ist, die Kinder zu einer religiösen Existenz zu befähigen und zu befreien: Das bedeutet einerseits, den Kindern Wissen, also die Kenntnis biblischer Geschichten, christlicher Traditionen und Symbole zu vermitteln und „über“ Religion zu sprechen. Andererseits heißt es aber auch, den Kindern Angebote zu machen, sich als Mensch vor Gott, als sein geliebtes Geschöpf begreifen und ausdrücken zu können, d.h. die Kinder damit vertraut zu machen, menschliche Grunderfahrungen, wie sie in der Bibel stehen, mit ihren eigenen Lebensvollzügen ins Gespräch zu bringen, kritisch damit umzugehen, sich für neue Deutungsmuster zu öffnen, ihre Gottesbeziehung zu klären und dies alles als Lebenshilfe nutzen zu können, um daraus bestenfalls Vertrauen, Ermutigung, Selbstbewusstsein, Freiheit von Fremdbestimmung und weltlicher „Verzweckung“ zu gewinnen, denn die Freiheit ist wiederum die Voraussetzung für ethisches Denken und Handeln.

Als biblische Grundlage für unseren Umgangmit  Kindern, ist Ps 8 zu nennen. Da heißt es in V.3a: „Aus dem Munde der jungen Kinder und Säuglinge hast du eine Macht zugerichtet um deiner Feinde willen.“ Es sagt aus, dass Kinder in allem, was sie äußern, ernst zu nehmen sind und dass Kinder ein Grundvertrauen zu Gott in sich tragen, der sich als Schöpfer um jedes Menschenkind kümmert (V.5), wenn es sich hilflos fühlt. Kinder können unbefangen staunen und Gott loben. Gott hat den Mensch zudem mit Anteilen dessen versehen, was nur Gott in vollem Maße zukommt: Er hat ihn als kleinen König erschaffen, mit Ehre und Pracht (V.6). Als Ebenbilder Gottes sollen die Kinder in ihrer individuellen Persönlichkeit angesprochen werden.

 

 

 

Lasst die Kinder zu mir kommen und wehret ihnen nicht; denn solchen gehört das Reich Gottes. Mk 10,14

Ansprechpartnerin:

Pfrin. Dr. Daniela Opel

06126/2781

d.opel@ev-kirche-idstein.de