Ein großer Tag – Idsteiner Unionskirche feierlich wieder eröffnet

Staunen, Rührung, große Freude – all dies war in den Gesichtern der Menschen zu lesen, die zahlreich in die Unionskirche strömten. Am 25. Juni 2017 war es endlich soweit: Nach dreieinhalb Jahren der Schließung und über fünf Jahren der Restaurierung öffnete die Unionskirche ihre Pforten für einen ganz besonderen Festgottesdienst zur Wiedereröffnung.

Chefrestaurator Peter Weller-Plate

Leitender Architekt Daniel Macholz vom Architekturbüro Claus Giel

Dr. Joachim Ackva, Vorsitzender des Pfarrgemeinderates der katholischen Pfarrgemeinde St. Martin, Idsteiner Land

Chor mit Dekanatskantor Carsten Koch

Bürgermeister Christian Herfurth

Jörg Fried, Vorsitzender des Kirchenvorstandes

Gemeinde

Fürbitten

Pfarrerin Dr. Daniela Opel-Koch und Pfarrer Dr. Thorsten Leppek begrüßten die Festgemeinde in der voll besetzen Kirche und gestalteten den Gottesdienst.

Dekanatskantor Carsten Koch hatte alle musikalischen Gruppen der Gemeinde versammelt und so erklangen stimmgewaltig gemeinsam der Jugendchor, der Gospelchor und die Kantorei zum Lied „Großer Gott wir loben dich“ zum Teil im Wechsel mit der Gemeinde und unterstützt durch den Posaunenchor – nachdem bereits passend zum Ereignis „Tut mir auf die schöne Pforte“ angestimmt worden war.

In ihrer ganz besonderen Predigt buchstabierten Pfarrerin Dr. Opel-Koch und Pfarrer Dr. Leppek  den Begriff  K-I-R-C-H-E  durch – immer mit Bezug auf die Geschehnisse der vergangenen fünf Jahre und die verantwortlich handelnden Personen, die ihre Grußworte inhaltlich passend einflechten konnten:

So stellte Dr. Joachim Ackva, Vorsitzender des Pfarrgemeinderates der katholischen Pfarrgemeinde St. Martin, Idsteiner Land, die außerordentlich gute ökumenische Zusammenarbeit in den Mittelpunkt seines Grußwortes. Ermöglichte doch die äußerst wohlwollende Gastfreundschaft der Katholiken der evangelischen Gemeinde wichtige Gottesdienste und Konzerte.

Der Chefrestaurator Peter Weller-Plate stellte die fachlichen Herausforderungen an ihn und das ganze Restauratoren-Team anschaulich dar und machte mit emotionalen Worten deutlich, dass allen die Restaurierung dieser ganz besonderen Kirche eine Herzensangelegenheit war.

Auch Bürgermeister Christian Herfurth zeigte sich sichtlich beeindruckt vom neuen Glanz, in dem die Unionskirche erstrahlte. Für den Tourismus der Stadt Idstein hat sie eine hohe Bedeutung, auch kann sich Idstein nun „Reformationsstadt Europas“ nennen.

Große Dankbarkeit erfüllte auch Architekt Daniel Macholz vom Architekturbüro Claus Giel, für die äußerst gelungene und gute Zusammenarbeit aller Beteiligten mit den Vertretern der Kirchengemeinde, die sich in den monatlichen Planerrunden zeigte. „Es ist eine Unionskirche und sie hat ihrem Namen alle Ehre gemacht!“

Rührung, Freude und große Erleichterung brachte Jörg Fried, Vorsitzender des Kirchenvorstandes zum Ausdruck, der mit stolzem Blick auf die Kirchengemeinde für die Geduld und Unterstützung herzlich dankte. Ganz besonders erwähnte er die vielen Spender, die den finanziellen Eigenanteil der Gemeinde ermöglicht haben.

Nach dem gemeinsam gesungenen Lied „Schmückt das Fest mit Maien“ sprachen Mitarbeiter der Gemeinde die Fürbitten, in denen der Dank an Gott und die große Freude über das Erreichte zum Ausdruck gebracht wurde. Ja, Gottes Segen lag wirklich über der Unionskirche.

Was passt da besser als ein im Wechsel mit den Chören gesungenes „Nun danket alle Gott“. Nach dem Segen durch die beiden Pfarrer beendete der Posaunenchor unter der Leitung von Dr. Walter Kamm mit „Intrade in Jazz“ den stimmungsvollen Festgottesdienst.

Draußen vor der Kirche wurde bei Sektempfang und strahlender Sonne weiter gefeiert.

Termine

Losung

Mittwoch, 23. August 2017

Der HERR, euer Gott, ist der Gott der Götter und der Herr der Herren, der große, starke und furchtbare Gott, der kein Ansehen der Person kennt und keine Bestechung annimmt.
5.Mose 10,17

Jesus Christus spricht: Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden.
Matthäus 28,18

Unsere Unionskirche wird renoviert. Wir würden uns über unsere Unterstützung freuen ! Der Fundraising-Ausschuss hat es sich zur Aufgabe gemacht, unsere Renovierung auch finanziell zum Erfolg zu führen.

Renovierung der Unionskirche

Unsere Unionskirche ist zur Zeit wegen Renovierung geschlossen.
Ziel ist es, alle Arbeiten, die im Zuge der Renovierung anstehen, bis zu unserem großen Jubiläum 2017 abgeschlossen zu haben.
Die Renovierungskosten belaufen sich 3,3 Millionen Euro von denen unsere Gemeinde 20% (ca. 130.000 Euro pro Jahr) aufbringen muss.

Weitere Infos unter
www.unionskirche-retten.de
 
Spendenkonten:

VR-Bank Untertaunus:
BLZ 510 917 00
Konto 10 777 704
IBAN: DE38 5109 1700 0010 7777 04
BIC: VRBUDE51XXX

Naspa:
BLZ 510 500 15
Konto 277 004 925
IBAN: DE21 5105 0015 0277 0049 25
BIC: NASSDE55XXX